Kategorien
Behinderung Technik Tipps & Tricks

Griff für Panasonics Lumix LX15

Für Hobbyknipser wie mich sind Kompaktkameras eine schöne Sache. Die Liste an Features ist gigantisch, die Technik ist gut und man kann oft sogar 4k – Videos drehen.

Aber „Kompakt“ ist kompakt! Für Leute mit Behinderung – allen voran ein Tremor in der linken Hand – ist die Bedienung kaum möglich. Beim Tremor in der rechten Hand werden die Bedienung und das wackelfreie Knipsen „aus der Hand“ unmöglich.

Ich habe mich u.a. aus Kostengründen für Panasonics Lumix LX15 und nicht für das Mitbewerbermodell von Sony entschieden.

Durch Zufall bin ich auf einen günstigen Griff für Panasonics Lumix LX15 aus dem 3-D-Drucker aus Amerika gestoßen.

Der Griff ist zum Aufkleben und hält! Ablösen kann man ihn via Fön. Wobei der Industriekleber auf dem Metall Spuren hinterlässt.

Zu beziehen ist der Griff über Etsy.

Hilfreich für die Stabilität ist auch ein günstiger Kameragurt. Die Befestigungsschlaufe muss dabei genauso dick sein wie die der Handgelenkschlaufenbefestigung an der Kamera, damit es sich einfädeln lässt.

Kameragurt für Panasonics Lumix LX15

Gleich die Kamera mit dem optimalen Handling kaufen

Geschickter und besser ist es natürlich gleich die optimale Kamera in Bezug auf das Handling zu finden. Für mich wäre das die Canon PowerShot SX70 HS.

Optisch erinnert sie an eine Spiegelreflexkamera. Qualitativ ist sie aber deutlich darunter. Dafür besitzt sie einen 65-fach optischen Zoom und ist leicht.

Hätte ich mir die vor der Lumix LX15 gekauft, wäre es bei einer Kamera geblieben.

[Anmerkung: Die Bilder sind Screenshots aus Videos.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.